Westhafentower in Frankfurt am Main

Westhafentower in Frankfurt a.M.

Inbetriebnahme und Einregulierung der RLT-Anlagen.

 

Entrauchungsanlagen:

Die Entrauchungsanlagen hatten einen gemeinsamen Betonschacht, wo ca. 35 Entrauchungsabschnitte über entraucht wurden. Als automatische Nachströmung dienten die Anlage 3, 9, 48 im UG. Die Undichtigkeiten im gemeinsamen Entrauchungsschacht (bauseits) und höhere Druckverluste im Promalkanalsystem wurden durch kleinere Entrauchungsabschnitte kompensiert. Durch Nebelversuche / Messungen  in den jeweiligen Entrauchungsabschnitten wurde mit einem Gutachter überprüft, ob die Abschnitte in den erforderlichen Zeitrahmen entraucht wurden. Teilweise wurde das Kanalsystem umgebaut, um die Zeitvorgaben (10-15 Min Rauchfreiheit) einzuhalten.

 

>> Büro- und Technikanlagen